Informationen zur Selbstwahlliste der BDMV

Die Selbstwahlliste der Blasorchester der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e. V. (BDMV) dient als Orientierungshilfe und Nachschlagewerk für Wertungs- und Kritikspiele. Sie gliedert sich in zwei Teile: zum einen in eine Auswahlliste und zum anderen in eine erweiterte Repertoireliste.

Werke, die weder in der Auswahl- noch in der Repertoireliste aufgeführt sind, müssen wie bisher dem zuständigen Landesmusikdirektor bzw. Verbandsdirigenten zur Zwischeneinstufung vorgelegt werden.

Diese Selbstwahlliste wird jährlich überarbeitet und durch Neuaufnahmen ergänzt. Dabei können einzelne Werke auch umgestuft oder gestrichen werden.

Im jeweiligen Wertungs- oder Kritikspieljahr darf ausschließlich diese Liste verwendet werden.

Info zur Auswahlliste

Die Auswahlliste enthält Standardwerke der Blasorchesterliteratur, die aufgrund ihrer Qualität und ihres Anspruchs in besonderer Weise zum Vortrag bei einem Wertungs- oder Kritikspiel geeignet sind.

Dabei wurde besonderer Wert gelegt auf

  • Werke mit hoher kompositorischer Qualität und Aussagekraft
  • Werke, die die Entwicklung der Bläserliteratur allgemein sowie die der deutschen Bläserliteratur im besonderen aufzeigen
  • Werke, die einen besonders hohen pädagogischen Anspruch besitzen bzw. die geeignet sind, die Entwicklung eines Blasorchesters in überdurchschnittlich hohem Maße voranzutreiben
  • Werke, die das Erscheinungsbild des bläserischen Musizierens positiv in der Öffentlichkeit beeinflussen und repräsentieren
  • Werke, die für den jeweiligen Schwierigkeitsgrad typische Merkmale enthalten
  • Werke, die sich eindeutig einer bestimmten Schwierigkeitsstufe zuordnen lassen

Bearbeitungen erscheinen nur, wenn sie obige Kriterien erfüllen und darüber hinaus "Originalwerkcharakter" besitzen.

Diese Auswahlliste stellt gleichzeitig eine Liste mit Literaturempfehlungen dar. Wenn ein Orchester plant an einem Wertungs- oder Kritikspiel teilzunehmen, kann es sein Programm ruhigen Gewissens anhand dieser Liste zusammenstellen.

Info zur Repertoireliste

Der Literaturkommission erschien es notwendig, dass die Auswahlliste durch eine erweiterte und umfassende Liste (Repertoireliste) ergänzt wird, in der Werke enthalten sind, die den strengen Kriterien für die Auswahlliste nicht in allen Punkten entsprechen, die aber trotzdem zumindest bedingt für Wertungsspiele und Wettbewerbe geeignet erscheinen.

Einen besonderen Empfehlungscharakter besitzt die Repertoireliste allerdings nicht.

Sponsoren

Veranstalter