EDV-Tagung der BDMV stellt Weichen für die Zukunft

Zur diesjährigen Tagung für die EDV- und Medienarbeit hatte die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) für das Wochenende vom 16. bis 18. September in die Landesmusikakademie Hessen nach Schlitz eingeladen. 19 Vertreter aus neun Landesverbänden nahmen teil. Die jährliche Arbeitstagung der BDMV dient der Information und Besprechung wichtiger Themen zur Weiterentwicklung der ComMusic-Software sowie der Internet-Plattform der BDMV. In der Medienarbeit stand die Erstellung einer Medienkonzeption für das Deutsche Musikfest 2013 im Vordergrund der Arbeitsgruppe.

Foto: Dietmar Anlauf (v.l.n.r.: Will, Kleinhenz, Schnell, Schiele, Wirth, Breimaier, Fomin, Steinmann, Holz, Lehmann, Eßig, Wieczorek, Beck, Prieß, Höß, Braun, Kempter)

Die inhaltliche Planung sowie Moderation wurde wie in den vergangenen Jahren seitens Prof. Dr. Hubert Kempter, Vorsitzender des BDMV-Fachbereichs EDV/Neue Medien, sowie seitens des BDMV-Geschäftsführers Harald Eßig übernommen. Natürlich nahmen auch wieder die Vertreter der Firma ComMusic GbR aus Jena, Frank Wieczorek und Karl-Heinz Lehmann, an der Tagung teil. Herr Wieczorek stellte die Neuerungen für die Version 2012 im Vereins- und Verbandsprogramm vor. Die Tagung stand unter der Motto "Zielgerichteter Einsatz von modernen Medien im Jugendbereich", was insbesondere bei der Konzeption und Finanzierung der geplanten webbasierenden Version des Vereins- und Verbandsprogramms eine große Rolle spielt. Die Teilnehmer sprachen sich mehrheitlich für diese Lösung  aus und diskutierten verschieden Finanzierungsmöglichkeiten, die nun dem Bundesvorstand vorgelegt werden. Ebenso wurden die Anforderungen, die im Zusammenhang mit dem Rahmenvertrag umgesetzt werden sollen, besprochen und festgelegt.

Über die gesamte dreitägige Tagung hinweg erhielten die Teilnehmer neue Tipps und Tricks für das tägliche Arbeiten mit dem ComMusic-Verbandsprogramm. Die Software ist sehr komfortabel und deckt alle Bereiche der Verbandsführung für die Kreis- und Landesverbände ab. Sehr informativ waren auch die Gespräche am Rande der Schulung. Immer wieder bekam man Anregungen und Vorschläge, wie die Verbandsarbeit erleichtert oder besser strukturiert werden kann.

Eingebettet in die Tagung war noch eine Klausur der Verbandsgeschäftsführer sowie der Medienvertreter der Mitgliedsverbände. Während sich die Geschäftsführer insbesondere aktuellen Themen wie der Künstlersozialkasse, Versicherungsfragen und GEMA annahmen wurde bei den Medienvertretern über ein mögliches Medienkonzept für das DMF 2013 gesprochen.

Neben den intensiven und konstruktiven Diskussionen kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Über die fachliche Tagung hinaus konnten die Tage für alle Beteiligten zu einem reichlichen und ideenreichen Erfahrungsaustausch in der Verbandsarbeit genutzt werden. Alle Teilnehmer waren sich einig, die Anwendung und den Einsatz der ComMusic-Software in der Breite der Mitgliedsverbände weiter als BDMV-Standard zu forcieren. Der jährlichen EDV-Tagung muss aus Sicht der Teilnehmer in der gesamten BDMV ein größerer Stellenwert beigemessen werden.

Text und Foto: Dietmar Anlauf


Sponsoren

Veranstalter