Neues aus den Fachbereichen Blasmusik und Spielleutemusik

Die beiden musikalischen Fachbereiche konnten seit der Sommerpause einige Themen bearbeiten. Im Fachbereich Spielleutemusik dreht sich momentan alles um die 4. Offenen Deutschen Meisterschaften. Bereits 30 Ensembles haben sich zu dem Event angemeldet, das vom 2. - 3. Juli 2016 im Rahmen der Rasteder Musiktage stattfinden wird. Darüber hinaus wurden in beiden Fachbereichen die Fachbereichsleitungen gewählt und können im Februar beim BDMV-Kongress bestätigt werden.


Fachbereich Spielleutemusik

Bundesnaturtonorchester:

Im Fachbereich Spielleutemusik ist 2015 schon viel passiert. Während der Arbeitsphase im März in Bad Gandersheim konnte das Bundesnaturtonorchester (BNO) der BDMV etwa eine beeindruckende Auftragskomposition von Mathias Wehr einstudieren. Das Werk mit dem Titel "Traveler under a starlit sky" kam am 7. November 2015 in Uttenweiler (Baden-Württemberg) zur Uraufführung. Insgesamt wurde das Konzert des BNO positiv bewertet und das zahlreiche Publikum dankte den Musikern mit viel Applaus.

BDMV-Juror Marsch- und Showwettbewerbe:

Im Oktober beschäftigten wir uns ausgiebig mit dem Thema BDMV-Juror für Marsch- und Showwettbewerbe. Auf Grund der steigenden Anforderungen und Nachfragen nach geschulten Juroren für diesen Bereich war das Engagement begründet.
In einer Arbeitsgruppe wurden Grundlagen zu den Themen Jurorenausbildung, Mindeststandards der Aus- und Weiterbildung, sowie grundsätzliche Eingangsvoraussetzungen erarbeitet. Eine Tischvorlage zur Beschlussfassung für die nächste Fachtagung im Februar wurde erstellt und den Mitgliedsverbänden zwecks Vorbereitung zugesandt. Eine erste Basisschulung für Marsch und Show ist bereits in Vorbereitung.
Ab März 2016 werden wir dann eine vorläufige Jurorenliste zu diesem Thema herausgeben können.

4. Offene Deutsche Meisetrschaften:

Vom 2. - 3. Juli 2016 finden im Rahmen der Rasteder Musiktage die 4. Offenen Deutschen Meisterschaften der Spielleutemusik statt. Zurzeit befinden wir uns im Anmeldeverfahren (Meldeschluss 31.12.2015). Es haben sich bereits mehr als 30 Vereine (die Erwartungen liegen bei 35-40 Vereine) angemeldet. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und sind absolut im Termin, so dass alle Teilnehmer und Verantwortliche die letzten Monate bis zur Eröffnung der Meisterschaften effektiv nutzen können. Rastede wird ein hervorragender Gastgeber sein und alles dafür tun, dass Musiker und Gäste sich wohlfühlen und eine tolle Veranstaltung erleben werden. Alle Spielleute würden sich sehr über einen großen Zuschauerzuspruch, auch aus den offiziellen Kreisen der BDMV und der Mitgliedverbände, sowie von anderen Musikvereinen und Musikinteressierten freuen.
Alle Informationen zur Veranstaltung und Übersichten der gemeldeten Vereine, als auch später das Programm finden Sie auf folgender Homepage: http://s458715988.online.de/bdmv/

 

Fachbereich Blasmusik

Zukunftswerkstatt BDMV:

Nachdem in den vergangenen Monaten die Entwicklung von Mindeststandards in der D-Ausbildung gemeinsam mit der DBJ sowie die Veranstaltungen German Open (1. Landesmusikfest Sachsen in Grimma) und Konzertwettberb (Musikfest Baden-Württemberg in Karlsruhe) auf der Agenda standen widmet sich der Fachbereich nun weiter folgenden Zukunftsthemen:

Weiterführung bzw. Neukonzeption der engen Kooperation mit der Gema Stiftung

Gegenwärtig prüft die Gema Stiftung den möglichen Finanzrahmen, um über das Projekt Composer in Residence Studierende der Kompositionsklassen deutscher Musikhochschulen und leistungsfähige Blasorchester zusammenzuführen und neue Blasorchesterliteratur in unterschiedlichsten Leistungsstufen entstehen zu lassen.

Konzeption eines Bundes-Jugendblasorchesters

Mit dem Deutschen Musikrat und weiteren Bundesfachverbänden arbeitet die FB Leitung intensiv an der Gründung eines Deutschen Bundesjugendblasorchesters.

 

Fachbereiche Blasmusik und Spielleutemusik

Fachbereichstagungen der beiden Fachbereiche Blasmusik und Spielleutemusik:

Gemeinsam mit den Fachbereichsvertretern der Mitgliedsverbände fanden im Oktober die Fachtagungen Blasmusik und Spielleutemusik statt. Besonders erwähnenswert ist die Teilnehmerzahl die noch nie so groß war wie in diesem Jahr. Dies ist ein sichtbares Zeichen das die Zusammenarbeit und Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb der BDMV auf großes Interesse stoßen. Viele neue Themen und Änderungswünsche wurden auf den Weg gebracht.
Das Ergebnis der Neuwahlen im Fachbereich Spielleutemusik ergab für die nächsten 4 Jahre die Wiederwahl von Ralf Subat als Bundesmusikdirektor Spielleutemusik (Bestätigung folgt auf der Vollversammlung) und Frank Bott als Stellvertreter. Neu gewählt als Stellvertreter wurden Hermann Dirscherl und Dieter Buschau. Petra Diemar-Epple und Hans-Jörg Laurisch stellten sich nicht wieder zur Wahl und wurden mit großem Dank und Anerkennung mit viel Applaus für ihre Arbeit verabschiedet. Beide Musikfreunde bleiben der BDMV im Fachbereich Spielleutemusik in den Projekten Literaturkommission und BNO erhalten.
Auch im Fachbereich Blasmusik wurde Heiko Schulze als Bundesmusikdirektor (BMD) bestätigt. Das Team der Fachbereichsleitung besteht weiterhin aus Bernhard Stopp, Torsten Ellmann und Bruno Seitz. Seitz ist neu im Leitungsteam und folgt auf den auf eigenen Wunsch ausscheidenden Franz Barthold, der sich in seiner jahrelangen ehrenamtlichen Tätigkeit als stellvertretender BMD vor allem um die Jurorenverwaltung gekümmert hat, was ihm vom Fachbereich sehr gedankt wurde. Auch er wurde mit Applaus und Anerkennung verabschiedet.


Sponsoren

Veranstalter