Jahrestagung der Fachbereiche - Vertiefen der Arbeitsschwerpunkte - Vorbereitung des Kongresses 2016 in Kassel

Bernhard Viegener (LMD Spielleute VMB NRW), Hans-Theo Wiechens (AKÖ), Heiko Schulze (BMD Blasmusik), Ernst Oestreicher (Vizepräsident BDMV) und Johannes Wollasch (Geschäftsführer BDMV)

Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit: Wolfgang Rößler (Bund Saarländischer Musikvereine), Patricia Schütze (Sächsischer Blasmusikverband), Sandy Löffler (Blasmusikverband Thüringen) und die Vorsitzende Silke Schulze (BDMV)

Wie bereits 2014 tagten die drei Fachbereiche der BDMV e.V., Öffentlichkeitsarbeit, Blas- und Spielleutemusik zum gleichen Zeitpunkt in Fulda. Im fachlichen Austausch wurden zahlreiche Konzepte vorgestellt und Arbeitsziele ausgegeben. Die Blas- und Spielleutemusiker wählten turnusgemäß ihre Bundesmusikdirektoren und deren Stellvertreter neu.
Ein Schwerpunkt verband die Arbeit der drei Fachgruppen in Vorbereitung auf 2016 - die Planung und Gestaltung des 1. BDMV-Kongresses im Februar 2016 in Kassel.

Der 1. BDMV-Kongress in Kassel vom 26. - 28.02.2016 wird neben den Fachtagungen und der Wahl des neuen Präsidiums der BDMV sich in einer gemeinsamen Fachveranstaltung der Zukunft der Vereins- und Verbandsarbeit unter den geänderten Rahmenbedingungen zuwenden. Insbesondere werden Möglichkeiten und Fragen der musikalischen Begegnungen mit anderen Kulturkreisen, Chancen und erfolgversprechende Aktivitäten für die Verbandsarbeit im Ehrenamt gemeinsam diskutiert.
Die aktive Einbeziehung und Mitwirkung der Delegierten und Gäste in diesem Prozess wird die zukünftige Arbeit der BDMV bestimmen: von einem starken Bundesverband, der die Kommunikation, den Austausch und den fachlichen Diskurs mit seinen Mitgliedern lebt, wird die Bedeutung und Ausstrahlungskraft der Amateur-Bläser- und Spielleutemusik in Deutschland intensiv und engagiert im Verband und in seiner Außenwirkung  platziert.
Beim Kongress wird auch das 6. Deutsche Musikfest 2019 vorbereitet. Die Weichenstellung für dieses Projekt wird in der Vollversammlung am 28. Februar 2016 in Kassel durch die Delegierten erfolgen.

Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit
Die weitere Entwicklung und Etablierung des Dachverbandes BDMV als eigene Marke in der Wahrnehmung der Mitglieder und Partner stand im Zentrum der Tagung des Fachbereiches Öffentlichkeitsarbeit (FB ÖA).
Der vom Präsidium der BDMV in seiner Frühjahrstagung bestätigte Styleguide der BDMV wurde vorgestellt. Er legt die Grundlage für ein einheitliches zeitgemäßes Auftreten, das Voraussetzung für die gesamtheitliche, geschlossene Wahrnehmung der BDMV in den eigenen Mitgliedsreihen und durch externe Partner ist.
Das Erscheinungsbild der BDMV im projektbezogenen Auftreten, beispielsweise durch Sub-Logos für die German Open und die 4. Offene Deutsche Meisterschaft der Spielleutemusik, im Print- und Digitalbereich wird mit dem Styleguide einheitlich festgelegt.
Ab Februar 2016 wird der Styleguide im Internetauftritt der BDMV veröffentlicht und zur Nachnutzung durch die Mitglieder in eigenen Medien und Gestaltungsmodellen in ihren Verbänden empfohlen.

Neugestaltung der Website plus Werbeplatz für Förderer der BDMV
Erstes Beispiel für das neue Gesicht der Website wird die Internetpräsenz zur "4. Offenen Deutschen Meisterschaft der Spielleutemusik 2016" in Rastede. Hier hat Vizepräsident Kay Prieß bereits gute Arbeit geleistet. Im Zusammenhang mit der neuen Ausrichtung der Internetseite wurde darüber gesprochen, wie Förderer und Geschäftspartner der BDMV erfolgreich in ihrer Partnerschaft präsentiert werden können.
Doch nicht nur die Website soll neugestaltet werden. Eine Informationsbroschüre über die BDMV wird im Ergebnis des 1. BDMV-Kongresses herausgegeben, die insbesondere zum 6. Deutschen Musikfest einladen wird. Neben der Präsentation der BDMV, ihrer Angebote und ihrer Pläne werden die Mitgliedsverbände präsentiert, um die Strukturen innerhalb der BDMV und die Besonderheiten ihrer Mitglieder aufzuzeigen.

Aktuell kommuniziert die BDMV über Pressemitteilungen und seit Frühjahr 2015 wieder über einen eigenen Newsletter mit den Mitgliedern, Partnern und den Medien.
Kontinuierliche Nachnutzung und steigende Abonnentenzahlen sind in die Redaktionsplanungen für 2016 eingeflossen.
Insbesondere gilt es, trotz der ausschließlich auf das Ehrenamt beschränkten Ressourcen Beiträge zu aktuellen Themen zeitnah zu publizieren.

Welche Resonanz gab es auf die bisherige Initiative zu "Marke BDMV" bei Veranstaltungen?
Die Fachbereichsmitglieder berichten, dass die BDMV als Dachverband, der intensiv Angebote für den musikalischen Bereich an die Verbände und Vereine unterbreitet, zunehmend auch von den Musikern in den Orchestern und Vereinen wahrgenommen wird. Beispielsweise der Brassbandwettbewerb "2. German Open" in Grimma (Sachsen) oder der Orchesterwettbewerb in Karlsruhe wurde durch die Teilnahme der Orchester national und international gut angenommen. Ziel ist es, diesen Effekt mit den neu geplanten Musikprojekten und den Werbemaßnahmen noch zu verstärken.

Der FB ÖA arbeitet seit 2014 in stabilen Strukturen und baut jetzt intensiv das Netzwerk zu den weiteren Fachkollegen in der Öffentlichkeitsarbeit der Mitgliedsverbände aus. Entscheidend für den Erfolg der weiteren Arbeit wird die engagierte Mitarbeit der anderen Mitgliedsverbände sein.

Wolfgang Rössler
(Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit im BDMV)


Sponsoren

Veranstalter